Inspiration im Grünen

Orangerie

Die Orangerie ist ein stilvoller, lichtdurchfluteter Arbeits- und Rückzugsort mit Blick in den Arzneipflanzengarten. Um 1850 von Stararchitekt Melchior Berri erbaut, diente sie ursprünglich als Überwinterungsort für exotische Kübelpflanzen. Seit der sorgfältigen Restauration 2014 bietet sie einen besonderen Rahmen für inspirierende Workshops, Seminare oder Retraiten.

Seminare, Apéros, Trauung

ganzjährig verfügbar

Seminare: 22
Stehempfang: 120

Schon der kurze Fussweg bis zur Orangerie lässt den Alltag verblassen. Inmitten prächtiger Gärten gelegen, hell und stilvoll, kommt hier die Inspiration fast von alleine. Die Orangerie besteht aus einem Hauptraum und zwei Seitenflügeln mit Glasdach. Die grosse Flügeltür öffnet direkt in den Arzneipflanzengarten – warum nicht die Gruppenarbeiten nach draussen verlegen? In der kleinen Küche kann man sich selber mit Kaffee und Tee versorgen.

Viele Details machen die Orangerie ganz besonders: der Originalfussboden aus grossen Steinplatten, die harmonischen Proportionen oder die Kunst am Bau des Basler Künstlers Marcel Scheible, welche an die einstigen Schattierung durch Schilfmatten erinnert.

Jetzt anfragen Feste Jetzt anfragen Seminare

Auf einen Blick

Grösse
125 m², ein Hauptraum und zwei Seitenflügel

Technik
Beamer, Leinwand, Flipchart, Pinnwände

Mobilar
vorhanden

Die Merian Gärten sind ein Ort der Ruhe und der Erholung. Bitte lesen Sie dazu unsere Rahmenbedingungen:

Gut zu Wissen

Das Gebäude

erbaut Mitte 19. Jahrhundert

Architekt: Melchior Berri, im Auftrag von Christoph Merian

ehemals Überwinterungsort für Zitruspflanzen, Fuchsien und andere exotische Kübelpflanzen

2014 restauriert (Mathis Müller Architekt Basel)